Archiv der Kategorie: Rollenspielphilosophie

#RPGaDAY2015 – Frage 14 – Kladde und Paravent

14. August: Lieblings-Rollenspiel-Zubehör? Das ist eine leichte Frage! Die vierzehnte Frage lautet: Favourite RPG Accessory? Zuerst ist mir die schlichte Kladde eingefallen. Für jede Kampagne beginne ich eine eigene Kladde, in der ich die Ortsbeschreibungen und Abenteuervorbereitungen festhalte. Es ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Community, Karneval, Rollenspielphilosophie | 8 Kommentare

Valar Morghulis

In manchen modernen Rollenspielen gibt es die Haltung, dass Charakteren tunlichst nichts widerfahren darf, was die Spieler nicht selbst abgesegnet haben. Aber auch in Erzählspielen (“SchErz”, um mal einen vergessenen settembrini’schen Begriff zu verwenden) kommt es vor, dass der Spielleiter … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rollenspielphilosophie, Story Games | Verschlagwortet mit | 6 Kommentare

Range Strip statt Battlemap – Variante

In diesem Monat heißt (fast muss man sagen “hieß”, so spät wie ich dran bin…) das Thema des Rollenspiel-Karnevals “Battlemap-Alternativen für Battlemap-Muffel“. Es ist eigentlich schon alles gesagt worden, aber Klaus’ Beitrag “Range Strip statt Battlemap” hat mich an etwas … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Grundriss, J-Games, Rollenspielphilosophie | 2 Kommentare

Traits vermeiden Dumpstats

Teil 3 meiner Gedanken zum Thema Dumpstat. Es gibt zwei Arten, Dumpstats zu vermeiden. Die erste ist die, jedem Attribut eine spielentscheidende Bedeutung mitzugeben. Wenn Charisma darüber mitentscheidet, wie das Klima bei Begegnungen ausfällt oder ob sich ein Charakter aus … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rollenspielphilosophie | 1 Kommentar

Ein Charakterbogen ohne Dumpstats

In den Kommentaren zum letzten Beitrag hat Marcus mich gefragt, welche Überlegungen mich bei der Gestaltung des Astrópía-Charakterbogens geleitet haben.  Vor vier Jahren habe ich das (ich glaube ganz anschaulich) schon einmal veröffentlicht. Darum mache ich hier einfach mal einen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rückblick, Rollenspielphilosophie | 4 Kommentare