Fanmaterial – RPG Blog-O-Quest November 2015

RPG Blog Quest Logo1. Meine erste Quelle für von Fans generiertes Material ist Lulu.com und Drivethru.com.

Greifenklaue wünschte sich mehr konkrete Nennungen bei dieser Frage – ist das konkret genug?

Ich weiß nicht, ob ich es „erste Quelle“ nennen würde, denn proaktiv besuche ich die Seite gar nicht, aber ich erhalte E-Mail-Meldungen über neue Beiträge auf OSR Today, durch die ich von vielen Fan-Produkten erfahre.

Wenn ich nach Kartenmaterial suche, ist Dyson’s Dodecahedron die erste Anlaufstelle.

2. Hast Du schon Fanmaterial erstellt? Hin und wieder, ja.
In der Printausgabe der Mondbuchstaben war einmal das Mini-Setting Falgorad im Schatten (siehe auch den Blogheader), in M20 hatte ich Astragard, ein bisschen auf diesem Blog (und davon war Rathurbosk auch in der AbenteuerPUNKT).

3. Fanzines sind das Thema des RSP-Blog-Karnevals im November. Welches ist (war) Dein liebstes? Es gab zwei Fanzines, die ich früher abonniert hatte und bei denen ich mich auf jede neue Ausgabe gefreut habe:

  • Zeit-Aus – Das ultimative Fanzine aus Ostwestfalen und ___ (in der Ausgabe ein anderer Ort)
    Zeit-Aus CoverHier gab es kein spielbares Material, keine Abenteuer, keine News, sondern hauptsächlich das, was man heute Actual Play oder Kampagnen-Berichte nennen würde. Es ist wirklich seltsam, dass mich das damals so fasziniert hat, zumal ich heute solche Texte nur mit Mühe lese.
    (Obwohl … es gibt da zwei aktuellere Kampagnen-Erzählungen, die ich in den letzten zwei Jahren geradezu verschlungen habe. Da muss ich mal drüber nachdenken.)
  • Loviatar
    Christian Walker hat das fast genaue Gegenteil gemacht: ein Fanzine mit fast 100% spielbarem Material – Kurzabenteuer, NSC-Beschreibungen und Vignetten zu Pathfinder, WoD, GURPS, X-Plorers, Basic D&D.
    Ab Heft 5 änderte er das Konzept des Zines und konzentrierte sich komplett auf eine Stück-für-Stück-Beschreibung eines Sandbox-Settings (ein Hex pro Heft), das leider viel zu früh abgebrochen wurde.

4. Wünschen würde ich mir Fanmaterial zu Whitehack und Pits & Perils, weil diese Spiele es mehr als verdient hätten, eine ebensolche Hack-Frequenz und -dichte zu bekommen wie FATE oder *World.

Wenn ich die Uhr zurückdrehen könnte, hätte ich mir mehr Fanmaterial zu DSA1 gewünscht. Meine Güte, wie anders könnte die deutsche Szene heute aussehen, wenn DSA die Kraft zu einem generischen Fantasy-System gehabt hätte? (Oder überhaupt zu einem generischen System? Wir hätten schon lange ein Old Shattereye haben können…)
Ein bisschen gab es das mit den (Universal-)Modulen der Redaktion Abenteuer-Sets, die ja aus dem Umfeld von DSA-Spielern kamen.

5. Zuletzt hab ich Greywulfs M20 genutzt und das war eine Rollenspielrunde im erweiterten Familien-/Bekanntenkreis. Keine Einsteigerrunde, weil die Leute schon seit 1-2 Jahren Dungeonslayers spielen, aber ich war gebeten worden, für eine Session den SL zu übernehmen, weil die Gruppe „über den Tellerrand“ schauen wollte.
Für eine halbe Stunde hatten wir sogar eine Zuschauerin – eine Spielleiterin einer anderen Runde.

Dieser Beitrag wurde unter Karneval veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Fanmaterial – RPG Blog-O-Quest November 2015

  1. greifenklaue schreibt:

    @1: Ja, das ist doch besser als „das Internet“ – das hab ich mir schon vorher gedacht – hätte es wohl besser formulieren sollen. OSR Today kannte ich noch nicht – genau auf solche Tipps hatte ich gehofft!!! Danke! Und die haben einen Map Monday … *uffz*

    @3: Zeit-Aus. Kenne ich gar nicht, auch im Prinzip keine Fanzines dieser Art. Aber die scheinen generell selten zu sein. Loviatar klingt auch klasse, gibt es da noch n Link?

    @4: DSA-Fanmaterial gab es ja zahlreichst, aber wahrscheinlich erst so richtig zu DSA2-Zeiten. Ab wann gab es denn den Boten? Und waren da von Anfang an Kleinanzeigen drin? Das könnte ein Katalysator gewesen sein für Zines & Co.

    @5: Schön, dass es mit DS läuft. Im DS-Forum gibt es ständig alte wie neue Einsteiger, das ist wirklich ein Phänomen. Wie kam M20 an? Bei uns auf dem DinG wird es ab und an gespielt, gerade bei Spontanrunden.

  2. greifenklaue schreibt:

    @Rathurbosk: PS.: Das fand ich damals recht cool! In „Das Parfüm“ gab es ja auch eine tolle Brückenstadtszene.

  3. Mondbuchstaben schreibt:

    @2: Loviatar-Homepage: http://loviatarzine.blogspot.de/

    @4: Es gab Aventurien-Fanmaterial, aber kein DSA-Fanmaterial, wie es das für D&D (Drachenland, die Settings aus Fantasywelt und Pläi Beck) und Midgard (Caedwyn, und nochmal Drachenland, nachdem die Schreiber ihr Haussystem gewechselt haben) gab.

  4. greifenklaue schreibt:

    In Drachenland (und Traumreisen) waren doch auch immer DSA-Werte!? Ich hab die damals auch mit DSA gspielt und fand das immer ganz spannend, weil da nicht so mit magischen Gegenständen gegeizt wurde … Prinzipiell aber verstanden, es gab ejher Aventurienkram. weniger DSA-Kram.

  5. Mondbuchstaben schreibt:

    Drachenland (und Traumreisen) waren Universalabenteuer, aber die Macher von DL waren (zu Beginn der Reihe) AD&D-Spieler, und die Module sind aus der laufenden Kampagne heraus entstanden. Die Dungeons2Go werden immer Dungeonslayers-Module bleiben, selbst wenn Christian sie auch noch mit Spielwerten für Pathfinder/OGL, DSA und Splittermond versehen würde.

    Im Lauf der Zeit wurden Matzing und Zander Midgard-Fans – so sehr, dass ihr Drachenland-Setting Morh-Khaddur zur offiziellen Rückseite Midgards (der Welt) erklärt wurde.

    Die Traumreisen waren auch Universalabenteuer und hatten sehr viele unterschiedliche Autoren, da weiß ich nicht, wo die Vorlieben der jeweiligen Schöpfer lagen. Aber sie spielten alle in eigens geschaffenen Mini-Settings und generischen Regionen – wenn hier also ein DSA-Fan am Werk war, dann würde dieses Abenteuer dem entsprechen, was ich so schmerzlich vermisste.

  6. greifenklaue schreibt:

    Ahh, das war mir nicht bewusst, obwohl es mit Sicherheit Sinn macht, das DL vor AD&D-Kontext entstanden ist. Die von mir gespielten Traumreisen tendieren auch in die Richtung (müsste so 1-4 gewesen sein).

  7. Pingback: [RPG-Blog-O-Quest] #002 Fanmaterial – Die Teilnehmer | Greifenklaue's Blog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s