Rollenspiel-Karneval November: Fanzines

Logo_RSPKarneval_500pxSie sind ein Relikt aus vergangener Zeit, als die Kommunikation noch langsamer vonstatten ging als mit Bits und Bytes. Der Mitteilungsdrang von Rollenspielern war schon immer hoch. Wer früher seine Gedanken zu Papier bringen und selbstverfasste Abenteuer, Monster, Zaubersprüche, aber auch Metatexte wie Rezensionen und Diskussionen einem geneigten Publikum zu Gehör oder besser zu Gesicht bringen wollte, war auf andere Medien angewiesen als uns heute zur Verfügung stehen.

Die Rede ist von Fanzines – jener aus dem Science-Fiction-Fandom der 40er-Jahre stammenden Publikationsform, die irgendwo zwischen Schülerzeitung und Indie-Magazin beheimatet ist.

RPG Fanzines

Diesen November über wollen wir alle dieser Publikationsform gedenken, die eine – oder sind es schon zwei? – Generationen von Rollenspielern gar nicht mehr aktiv mitbekommen haben dürften. Sie waren fotokopiert, hektografiert, in späteren Jahren auch mal gedruckt, gerne in einem handlichen DIN-A5-Format, so um die 20 bis 60 Seiten stark, in kontrastreichem schwarzweiß und mit Illustrationen zwischen krude-selbstgemacht und fotokopiert-verfremdet-geklaut … aber immer mit unbändigem Tatendrang und Hingabe erfüllt.

  • Ich freue mich auf eure Erinnerungen an eine Zeit, als man Diskussionen noch im Schneckentempo auf Leserbriefseiten ausfocht, und Diskussionen zwischen den unterschiedlichen Fanzines stattfanden.
  • Ich freue mich auf die Vorstellung und Entdeckung eurer Lieblings-Fanzines – was war das Besondere an dieser Publikation, was machte sie anders und richtiger als andere?
  • Ich freue mich auf Hinweise eurer Lieblingstexte aus der Vergangenheit. Was für Perlen an Inhalten schlummern in diesen vergilbenden Seiten? Was für Regelansätze, die heute als „der letzte Schrei“ gelten, waren damals schon Thema? Wie lesen sich heute Rezensionen von Produkten, die zu Standards unseres Hobbys wurden – oder an die sich niemand mehr erinnern kann?
  • Ich freue mich auf eure Making-of-Artikel. Wer hat an Fazines mitgearbeitet, und was war das für eine Arbeitskultur? Wie war es, über Nacht die Hefte zusammenzutackern, damit sie auf der lokalen Convention am nächsten Tag verfügbar sein würden?
  • Ich freue mich auf eure Beobachtungen der Fanzine-Szenen anderer Länder. Welche Art von Inhalten waren anderswo populär – war es die gleiche Mischung von Abenteuern und Rezensionen oder etwas ganz anderes?
  • Ich freue mich auf einen Vergleich der unterschiedlichen Fanzine-Communities – was können Rollenspiel-Fanzines von Musik-Fanzines, Punk-Fanzines, Fanfic-Fanzines, Comic-Fanzines lernen – vielleicht auch in Sachen Präsentation und Vertrieb?
  • Ich freue mich auch auf eure Plädoyers, warum wir gar keine Fanzines mehr brauchen. Haben wir es heute nicht viel besser?
  • Und ich freue mich auf eure Beispiele für einen gelungenen Transfer der Fanzine-Idee in die elektronischen Medien. Vielleicht gibt es sie ja noch, nur in anderer Gestalt?

Bringen wir die Fanzines zurück in die Zukunft!

Verweist auf eure Beiträge zu diesem Karneval (ob Blog, Vlog, Pinterest-Fotosammlung oder was auch immer) als Kommentar unter diesem Startbeitrag – oder im Sammelthread auf RSP-Blogs.de.

Dieser Beitrag wurde unter Community, Karneval abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Antworten zu Rollenspiel-Karneval November: Fanzines

  1. Pingback: [RPG-Blog-O-Quest] #002 November ’15 – Fanmaterial | Greifenklaue's Blog

  2. Pingback: Ein Fanzine! – Aber was für eines? | d6ideas

  3. Pingback: RPG-Blog-O-Quest November 2015: Fanmaterial | Jaegers.Net

  4. Pingback: Media Monday #227 – Fanzine Edition | MONDBUCHSTABEN

  5. Pingback: Fanzine: Vision | Seanchui goes Rlyeh

  6. Pingback: Fanzines | Gelbe Zeichen

  7. Pingback: Mondbuchstaben 1985 | MONDBUCHSTABEN

  8. Pingback: [RPG-Blog-O-Quest] #002 November 2015 – Fanmaterial |

  9. Pingback: [Fanzines] Mein erstes Fanzine – Der Letzte Held | Greifenklaue's Blog

  10. Pingback: “Best-of”-Fanzine der Blogosphäre zum GRT | MONDBUCHSTABEN

  11. Pingback: [Mondbuchstaben] “Best-of”-Fanzine der Blogosphäre zum GRT | Greifenklaue's Blog

  12. Pingback: [Karneval] Die SLAY – das Dungeonslayer-Fanzine | Greifenklaue's Blog

  13. Pingback: [Karneval] Kamingespräch mit Christoph Schubert (Artefakt) | Greifenklaue's Blog

  14. Pingback: [RSP Karneval] Fanzines | Rumgecrawle

  15. Pingback: [Karneval] Kamingespräch mit Ragnar Schwefel (Thorwal Standard) | Greifenklaue's Blog

  16. Pingback: [DCC-Fanzine] Crawljammer günstiger | Greifenklaue's Blog

  17. Pingback: GKpod #53 – Fanzines | Greifenklaue's Blog

  18. Pingback: Aus dem Limbus: Noch mehr von der Dreieich, Orkenspalter unverhüllt & myranisch, Let’s Plays und Interview | Nandurion

  19. Pingback: [Karneval] Kamingespräch mit Joachim A. Hagen (Artefakt) | Greifenklaue's Blog

  20. Pingback: Fanzines über dem Tellerrand | MONDBUCHSTABEN

  21. Pingback: [RPG-Blog-O-Quest] #002 November ’15 – Fanmaterial | Papierheldin

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s