#RPGaDAY2015 – Frage 13 – Castaway

13. August: Lieblings-Rollenspiel-Podcast?

Ok, das wird mal eine Nicht-Antwort: Geh mir weg mit Podcasts.

Doch das allein wäre als Antwort zu schwach. Darum: Warum ist das so?

Die dreizehnte Frage lautet: Favourite RPG Podcast?

Kein einziger. Dabei habe ich es wahrlich versucht…

Ich habe zwischen 2006 und 2012 verschiedene Podcasts ausprobiert. Ich habe mir mp3s  heruntergeladen und auf einen geliehenen mp3-Player überspielt (was für eine Prozedur) und auf dem täglichen Arbeitsweg gehört. Ich habe nur noch wenige Namen im Kopf – Durham 3, Paul Tevis und Neko Ewen waren dabei. Hängengeblieben ist nichts davon.

Ich konnte bislang mit dem Format rein gar nichts anfangen. Das liegt an einer Schwäche des Formates an sich: Man hat keine Möglichkeit, auf einen Blick zu erfahren, ob ein 45-Minuten-Beitrag auch nur eine relevante Information enthält. Einen Blogbeitrag kann ich herunterscrollen und querlesen, und wenn mein Blick an einem Schlüsselwort oder -satz hängenbleibt, dann lese ich auch den ganzen Beitrag.

Selbst wenn es unter dem Podcast eine Linkliste gibt, die einen erahnen lassen kann, was alles zur Sprache kommen wird, weiß ich nicht, ob es sich lohnen wird. Ich weiß selten, an welcher Stelle das interessante Thema zur Sprache kommen wird (und muss dann doch alles hören), oder in welcher Tiefe es behandelt wird (manchmal wird etwas nur im Nebensatz erwähnt und verdient sich damit einen Platz in der Linkliste).
Zu oft kommen die Leute nicht auf den Punkt, mäandern um die eine Information herum, die ich vielleicht hören möchte.  (So wie Unboxing-Videos, die erstmal 5 Minuten lang das Postpaket aufschneiden… und bei denen ich am Schluss nichts über das Produkt weiß, weil der Unboxer es ja auch erst zum ersten Mal sieht und nichts beurteilen kann außer „ist bunt, fühlt sich toll an, oh, ich freue mich so, das zu lesen!“)
Und am Ende frage ich mich, ob ein lockerer Plauderton wirklich die beste Form ist, eine Meldung zu verbreiten, die man in drei Absätzen in 2 Minuten in einem Blogbeitrag auch hätte lesen können.

Aber ich werde mit allergrößtem Interesse die Antworten meiner Mitblogger am heutigen Tage lesen. Einige Antworten sind ja schon online und den Tipps von Greifenklaue (insbesondere Conan und Babylon 5) werde ich gerne nachgehen. Vielleicht entdecke ich ja einen Podcast, den man hören muss!

 

In der Aktion #RPGaDAY bloggen mit:
Ackerknecht
Adrians RPG Ideen
Arkanil
Christoph Daether
Clawdeen spielt
De Malspöler
dieheart
Dreifaltige Rollenspiellektüre
Edieh
Exquisite Waste of Time
Greifenklaue
In the Shadow of a Die
J C Vogt
Jaegers Net
le joueur de Prusse en exil
Meisterperson
Nerds gegen Stephan
Obskures
Patje
Richtig Spielleiten!
Sprawldogs
Tentakelspiele
w6 vs. w12
Xeledons Spiegel
Dieser Beitrag wurde unter Community, Karneval veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu #RPGaDAY2015 – Frage 13 – Castaway

  1. greifenklaue schreibt:

    Ich könnte mir vorstellen, dass Dir einige Podcast von System matters gefallen könnten, wenn sie speziell eine Technik besprechen (und ggf. das „Was hast Du in letzter zeit gemacht?“ überspringen). Beim Babylon 5-Podcast ist es vermutlich so: Wenn Du jetzt schon Experte bist, erfährst Du da vermutlich recht wenig neues (oder bekommst einen Nostalgieflash), als jemand, der es ab und an schaute, sieht das dann wieder anders aus). Kurzum: Ausprobieren!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s